This website uses cookies. By continuing to use our website, you consent to the use of cookies. If you want to learn more about cookies and how to disable them, please read our privacy policy information.
  • Vital Connections

     

 

 

EFFIZIENTE VERBRENNUNGSTECHNOLOGIE

November 09, 2016

 

Kontakt:
Uwe Deptolla
Honeywell Residential
Tel. +49 541 12 14-612
uwe.deptolla@honeywell.com

Neues Steuerungsmodul iXSCOT von Honeywell

 

Lotte, November 2016 – Seit rund einem Jahr ist Elster Kromschröder Teil der Honeywell-Gruppe. Nun gibt es im Bereich Regelungs- und Verbrennungstechnik das erste gemeinsam entwickelte Produkt: Mit iXSCOT bringt Honeywell eine Weiterentwicklung der Verbrennungstechnologie SCOT für Gasbrennwertheizungen auf den Markt. Die Steuerungseinheit für Wärmeerzeuger sitzt direkt im Kessel sorgt für eine noch sicherere und zuverlässigere Feuerungstechnik.

Mit dem Zusammenschluss von Elster Kromschröder und Honeywell wird auch die Kompetenz im Unternehmensbereich Combustion Services gebündelt. Das Kernelement der neuen Steuerungseinheit iXSCOT bildet die von Kromschröder entwickelte Verbrennungstechnologie SCOT, von der in den vergangenen zehn Jahren mehr als zwei Millionen Einheiten in Heizkesseln verbaut wurden. Die Entwickler von Honeywell konnten ihre Expertise besonders beim Gasventil und der Gebläseintegration einbringen. 

Effizienteres und sicheres Heizen
iXSCOT reguliert das Mischverhältnis von Gas und Luft während des Verbrennungsvorgangs und erhöht so die Energieeffizienz des Wärmerzeugers. Selbst bei schwankender Gasqualität bleiben Wirkungsgrad und Kesselleistung auf einem konstant hohen Niveau. Dies gelingt dadurch, dass innerhalb eines Regelkreises alle wichtigen Kennwerte erhoben werden und so Veränderungen in der Heizleistung sofort erkannt und behoben werden können. Das System minimiert damit zudem den Ausstoß von schädlichen Emissionen.

Neben der Energieeffizienz steht bei Gasbrennwertheizungen die Sicherheit im Fokus: iXSCOT überwacht über das Servicemodul IXtool die Feuerungstechnik im Kessel, sodass Fehlfunktionen direkt über das Internet diagnostiziert werden können. Bei einer Fehlermeldung können Installateure und Service-Mitarbeiter der Kesselhersteller das System per Fernwartung mit einem Smartphone oder Tablet prüfen und den Fehler beheben. Das spart Zeit und unterstützt den Service für die Endverbraucher.

Nach dem Baukastenprinzip individuell anpassbar
Die modulare Bauweise von iXSCOT ermöglicht eine flexible Anpassung an die jeweiligen Anforderungen des Wärmerzeugers. Je nach Kesselvariante lässt sich die Steuerungseinheit individuell gestalten und nach dem Baukastensystem flexibel auf unterschiedliche Brennwert-Kessel anpassen. So können Kunden beispielsweise Mischeinheit, Gasventil, Kesselsteuerung und Gebläse miteinander kombinieren. Wird ein Element nicht benötigt, kann es während der Anpassung des Produkts an den Kessel einfach weggelassen werden – das sorgt für eine hohe Kompatibilität und bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

KM8
Gebündeltes Know-how: Die iXSCOT-Steuerungseinheit von Honeywell ist eine Weiterentwicklung des seit mehr als zehn Jahren bewährten SCOT-Systems von Elster Kromschröder.

CES10
Dazu passend: Die bewährte, nahezu hysteresefreie Gasregelarmatur.

Honeywell (www.honeywell.com) ist ein diversifizierter Fortune 100-Konzern, der als führend in den Bereichen Technologie und Herstellung gilt. Honeywell beliefert Kunden weltweit mit Luftfahrtprodukten und -dienstleistungen, Gebäudesteuerungstechnologien (privat und kommerziell), Turboladern sowie hochleistungsfähigen Materialien. Weitere Informationen finden Sie unter www.honeywell.com/newsroom.